Rezepte mit CBD Öl: Smoothie, Dressing, Porridge und Brotaufstrich

By

Auch in der Küche wird CBD Öl nicht nur aufgrund seiner gesunden Inhaltsstoffe gefeiert. Der milde Geschmack eignet sich hervorragend für Dressings oder andere Köstlichkeiten. Der Fantasie sind im Grunde keine Grenzen gesetzt. Überall dort, wo in der Küche Fett gebraucht wird, kann das CBD Öl eingesetzt werden. Allerdings sollte man bei der Verwendung auf allzu hohe Temperaturen verzichten, da sonst die wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen.

Die nachfolgenden Rezepte sind so geschrieben, dass alle Nährstoffe erhalten bleiben. Sie sind alltagstauglich und in wenigen Minuten fertig.

Ein gutes CBD Öl findest du in unserem CBD Öl Test.

Smoothie mit Minze und CBD Öl

Zutaten für 1 Portion:

  • 1 reife Mango
  • 5 Blätter frische Minze
  • 5 Cashewnüsse
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 250 ml Hafermilch
  • 1 TL CBD Öl

Zubereitung:

Die Mango schälen, klein schneiden und mit der Minze, den Nüssen und der Milch in einem Mixer verquirlen, bis eine cremige Masse entsteht. Anschließend mit Zitronensaft abschmecken und das CBD Öl unterrühren.

Tipp: Es muss nicht unbedingt Mango sein. Für diesen Smoothie eignen sich fast alle saisonalen Obstsorten.

Dressing mit CBD Öl

Zutaten für 1 Portion:

  • 3 EL Rapsöl
  • 3 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 EL CBD Öl
  • Schnittlauch, Salz, Pfeffer

Rapsöl mit Zitronensaft und CBD Öl vermischen, gut abschmecken und anschließend klein gehackten Schnittlauch hinzugeben.

Tipp: Das Dressing kann auch mit frischer Sahne abgeschmeckt werden, falls Öl keine Option ist.

Dressing mit Joghurt und CBD Öl

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 EL CBD Öl
  • 75 ml Naturjoghurt
  • 1 TL Senf (mittelscharf)
  • Salz, Pfeffer, Rohrzucker, frische Kräuter

Alle Zutaten gut miteinander vermengen und frisch gehackte Kräuter hinzufügen. Das Dressing für eine halbe Stunde bei Raumtemperatur durchziehen lassen.

Tipp: Nahezu jedes Rezept für ein Dressing kann mit CBD Öl verfeinert werden.

Porridge mit CBD Öl

Zutaten für 1 Portion:

  • 70 g Haferflocken
  • 250 ml Hafermilch
  • 1 reife Banane
  • 1 Apfel
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 EL CBD Öl

Zubereitung:

Das Obst schälen und in möglichst kleine Stücke schneiden. In der Zwischenzeit die Hafermilch mit dem Ahornsirup aufkochen. Anschließend die Haferflocken hinzugeben und auf kleinster Stufe köcheln lassen (immer wieder gut umrühren). Nach ca. 5 Minuten den Brei vom Herd nehmen, die Chiasamen und das klein geschnittene Obst unterrühren. Mit dem CBD Öl beträufeln und warm genießen.

Tipp: Das Porridge kann auch am Vorabend zubereitet und dann als sogenanntes “overnight-oat” gegessen werden. Denn auch kalt ist diese Speise ein echter Genuss.

Brotaufstrich mit Feta und CBD Öl

Zutaten für 3 Portionen:

  • 125 g Fetakäse
  • 20 g Kräuterfrischkäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL CBD Öl
  • Salz, Pfeffer, Rohrzucker, frischer Schnittlauch

Zubereitung:

Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die restlichen Zutaten gut vermengen und mit frisch gehacktem Schnittlauch auf einem frischen Brot servieren.

Tipp: Der Brotaufstrich lässt sich sehr gut vorbereiten und hält sich einige Tage im Kühlschrank.

Topinambur Suppe

Zutaten für 4 Portionen:

  • 750 ml Gemüsebrühe (frisch oder aus gekörnter Brühe)
  • 2 große Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 500 g Topinambur
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Karotten
  • 3 EL Hanfsamen (geschält)
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL CBD Öl
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch

Zubereitung:

Das Gemüse schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend in einem Topf mit etwas Öl leicht anschwitzen. Dann mit der Brühe ablöschen und für ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. In der Zwischenzeit die Hanfsamen in einer Pfanne ohne Fett ganz leicht anbräunen.
Die Suppe fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann mit gerösteten Hanfsamen sowie CBD Öl anrichten.

Tipp: Wer keinen frischen Topinambur bekommt, kann stattdessen auch Pastinaken verwenden.

Schreibe einen Kommentar