Putzmittel Tabs Test – Neue nachhaltige Reinigungsmittel ohne Plastik

Geschrieben von

In Europa werden jährlich 50 Millionen Tonnen Plastikmüll produziert. Dazu tragen Artikel aus dem Badezimmer bei. Zahnbürsten, Cremetuben und Shampooflaschen helfen dem Müllberg beim Wachsen.

Aber auch Putzmittel tragen eine Mitschuld. Wer sein Badezimmer zum Strahlen bringen möchte, nutzt Reinigungsprodukte. Diese kommen in der Regel in Plastikummantelung daher.

Um der Anhäufung von Kunststoff Einhalt zu gebieten, setzen immer mehr Hersteller auf Reinigungs-Tabs. Die können nicht nur das Badezimmer, sondern den gesamten Wohnbereich säubern.

Wir verraten, wie die kleinen Helfer beim Gründenken unterstützen.

  • Putzmittel-Tabs erfreuen sich immer größerer Beliebtheit
  • Die Idee von der Reinigungstablette ist nicht neu
  • Die Startups “ecotab” und „everdrop“ gelten als Vorreiter
  • Die Produkte verzichten auf chemische Zusätze und sind 100 % biologisch abbaubar
  • Die Reinigungslösung lässt sich im Handumdrehen zubereiten
  • Putztabletten verringern die CO2 Bilanz
  • Die Reinigungstabletten sind günstiger als herkömmliche Putzmittel
  • Noch ist die Auswahl an Putztabletten überschaubar
  • klaeny (früher ecotab), everdrop und Biobaula gehören zu den Marktführern

 

Direkt zum Testsieger

Keine Zeit unseren Testbericht zu lesen? Hier geht es direkt zu den sehr guten Tabs von klaeny:

 

 

Was sind Putzmittel-Tabs oder Reinigungs-Tabs?

Reinigungs-Tabs zetteln derzeit eine Revolution im Putzmittelgeschäft an. Noch vor wenigen Monaten war es deutlich schwerer, beim Hausputz auf Plastik zu verzichten. Wer an der Kunststofffront einsparen wollte, musste zunächst einen Unverpackt-Laden ausfindig machen. Als Alternative kam selbst gemachtes Putzmittel in Betracht.

Mit plastikfreien Putzmittel-Tabs kannst du nun noch einfacher Kunststoff im Alltag einsparen. Das Interessante: Die Idee von der cleveren Putztablette ist keineswegs neu. Bereits vor Jahrzehnten ist ein Chemiker auf diese Kreation gekommen. Damals waren die Konsumenten noch nicht bereit für diese Putzmittelrevolution, heute ist das anders.

Reinigungs-Tabs sind so gefragt wie nie. Das Startup everdrop gilt als Vorreiter auf dem Gebiet und konnte innerhalb weniger Monate mehr als 26.000 Follower auf Instagram vereinen.

Inhaltsstoffe

Du fragst dich bestimmt, aus welchen Inhaltsstoffen Putzmittel-Tabs bestehen. Die Zusammensetzung kann von Hersteller zu Hersteller variieren. Die Basis bilden in der Regel Zitronensäure, Natriumhydrogencarbonat und ein Tensid. Ein Lebensmittelfarbstoff sorgt für ein schönes Antlitz und hilft dabei, die Produkte voneinander zu unterscheiden. Andere Anbieter setzen wiederum auf Fettalkoholsulfate, Benzylalkohol, Phenoxyethanol, Cumarin und Butylhydroxytoluol, um den Wohnraum sauber zu halten.

Das Sortiment rund um die Putzmittel-Tabs fällt je nach Anbieter unterschiedlich aus. Später stellen wir dir einige Hersteller vor, die verschiedene Reinigungstabletten anbieten. So kannst du jeden Bereich im Haushalt optimal säubern.

Bio Putzmittel-Tabs: so funktionieren sie

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, deshalb halten wir gerne an bewährten Routinen fest. Bei der festen Reinigungsgrundlage ist aber nicht viel Umdenken nötig. Schließlich ist der Einsatz von Reinigungs-Tabs simpel.

So geht‘s:

  1. Die vorgegebene Menge Leitungswasser in eine Sprühflasche geben.
  2. Den Tab hinzufügen.
  3. Warten, bis sich die Putztablette aufgelöst hat.

Nun kann mit einem guten Gefühl und weniger Plastik an die Arbeit gegangen werden.

Nachhaltige Reinigungs-Tabs: deshalb sind sie gut für die Umwelt

Angesichts der Berge von Plastikmüll ist es Zeit, zu handeln. Einer der erfolgversprechendsten Schauplätze ist das eigene Wohnumfeld. Schließlich gibt es hier besonders viele Plastik-Stolpersteine.

Das wohl überzeugendste Argument ist, dass nicht jedes Mal eine neue Flasche Reiniger gekauft werden muss. Stattdessen können vorhandene Plastikflaschen eingesetzt werden. Wenn auch die hinüber sind, kannst du zu Reinigungsflaschen greifen, die aus 100 % recyceltem Kunststoff bestehen. Diese werden übrigens auch von Herstellern wie ecotab angeboten. Als Alternative kommen Glasflaschen zum Sprühen in Betracht.

Plastikfrei putzen

Plastiksparen fängt schon beim Kauf des Produktes an. Die „grünen“ Putztabletten versprechen nicht nur auf Mikroplastik zu verzichten, sondern können häufig bereits beim Herstellungsprozess mit einer CO2- Einsparung punkten. Auch bei der Verpackung denken die Hersteller mit. Sie besteht beispielsweise aus recycelbarem Papier.

Durch den effizienteren und umweltbewussten Umgang mit Ressourcen können Transportwege reduziert werden. Das kommt ebenfalls der Umwelt zugute.

Putzmittel Tabs Test & Erfahrungen

Die wichtigsten Vorteile und Nachteile der Reinigungstabletten:

Vorteile

  • Mit Blick auf die Vor- und Nachteile scheinen die Putzmitteltabletten klar zu überzeugen. Zunächst gelingt es mit den Reinigungstabs, eine große Menge Plastik einzusparen. Nehmen wir zum Beispiel Badreiniger. Je nach Größe und Anzahl der Badezimmer ist in der Regel alle 4-8 Wochen die Anschaffung einer neuen Plastikflasche nötig. Das sind auf das Jahr hochgerechnet 6-12 Kunststoffbehälter, die auf dem Müll landen. Nicht zuletzt auch deswegen, weil die üblichen Produkte so verarbeitet sind, dass sie keine lange Nutzungszeit garantieren können.
  • Glasflaschen zum Sprühen oder spezielle Behälter, die aus 100 % recyceltem Kunststoff bestehen, sind hingegen für eine längere Nutzungszeit ausgelegt. Wenn du Putzmittel-Tabs nutzt, sparst du deshalb vorrangig Kunststoff ein, indem du schnelllebigen Plastikflaschen den Garaus machst.
  • Mit dem Kauf von Putztabletten gehst du in der Regel kein „Plastikrisiko“ ein, da auch die Produktverpackung umweltbewusst gestaltet ist. Zudem entstehen durch den vereinfachten Produktionsablauf, bei dem nur wenige Rohstoffe genutzt werden, weniger CO2-Emissionen. Dadurch, dass die Tabs klein und handlich sind, können Transportwege reduziert werden.
    Übrigens: Wusstest du, dass herkömmliche Putzmittel sich aus einem großen Wasseranteil zusammensetzen? Streng genommen, sind es über 95 %. Neben Plastikflaschen wird also vor allem Wasser durch die Republik befördert.
  • Das übersichtliche Design der Putztabletten sorgt zudem dafür, dass schweres Schleppen entfällt – dein Rücken wird es dir danken.
  • Mit Reinigungs-Tabs lässt sich der Umweltgedanke konkret verfolgen. Schließlich werben die Produkte damit, dass kein Mikroplastik enthalten ist. Darüber hinaus sind sie biologisch abbaubar. Auf eine gute Reinigungsleistung musst du aber trotzdem nicht verzichten.
  • Weiterer Pluspunkt: Die ökologischen Inhaltsstoffe sind frei von Chemie und deshalb nicht gesundheitsschädlich.
  • Zudem schreiben sich die Hersteller häufig auf die Fahne, dass ihre Produkte vegan und tierversuchsfrei sind.
  • Putzmittel-Tabs sind eine Möglichkeit, clever und umweltbewusst Geld zu sparen. Mit rund 1 € pro Tab sind sie deutlich günstiger, wie viele herkömmliche Reinigungsmittel.

Nachteile

Die Nachteile bei Putzmitteltabletten sind überschaubar.

  • Da es sich dabei nicht um aggressive Reiniger handelt, kann es sein, dass sich besonders hartnäckige Flecken nicht entfernen lassen.
  • Da entsprechende Produkte noch recht neu am Markt sind, ist die Auswahl häufig überschaubar. Herkömmliche Putzmittel können an jede Bodenart und Oberfläche angepasst werden. Das gelingt mit Reinigungstabs noch nicht.
    Die gute Nachricht: Der Allzweckreiniger in Form einer Putztablette lässt sich für fast alles nutzen.

Kurzer Anbieter Test & Vergleich: Diese drei Produkte überzeugen uns

Wie bereits erwähnt, ist die Auswahl von Putztabletten überschaubar. Das gilt auch für die Hersteller. Das ist nicht unbedingt ein Nachteil. Schließlich verlierst du so nicht den Überblick über die Anbieter von Reinigungstabs.

Wir möchten dir nun drei Unternehmen vorstellen, die mit ihren Produkten bereits viele Konsumenten überzeugen konnten.

Klaeny (früher ecotab) – Unser Testsieger

klaeny

ecotab

Bei ectotab (das Produkt ist oben auf dieser Seite im Bild zu sehen) handelt es sich um ein nachhaltiges Reinigungsprodukt aus Deutschland. Nach eigenen Angaben werden die Produkte tierversuchsfrei, vegan, ohne Chemie und ausschließlich auf Grundlage von abbaubaren Rohstoffen in Deutschland produziert.

Das Unternehmen achtet darauf, dass sich in den Produkten weder Füllstoffe noch Phosphat oder Mikroplastik wiederfinden. Zudem soll durch die Verwendung der ecotab-Reiniger 94% des C02 eingespart werden. Das gelingt beispielsweise durch die Verwendung eigener Flaschen, die zu 100 % aus recyceltem PET bestehen.

Zudem setzt ecotab auf Weidegraskartons. Dadurch kann nochmals deutlich Wasser eingespart werden. Die Produktverpackung besteht aus recycelbarem Papier, das nach der Verwendung einfach im Altpapier landen kann.

Kunden können aus drei verschiedenen Tabs wählen: Allzweckreiniger, Glasreiniger sowie Bad- und Kalkreiniger. Neben dem Starter-Set, bestehend aus 3 Reinigungsmittel-Flaschen und 6 ecotabs, bietet das Unternehmen auch Nachfüll-Tabs an.

Besonders sympathisch: Das Unternehmen pflanzt für jedes verkaufte Starter- oder Jahres-Set einen Baum.


everdrop

everdrop

Mit einem Euro pro Putzmittel ist everdrop deutlich günstiger wie herkömmliche Reinigungsprodukte. Auch die Putztabletten von everdrop sind biologisch abbaubar, 100 % vegan und made in Germany. Auch hier wird auf Mikroplastik und BPA  verzichtet.

Sowohl die Tabverpackung als auch die Umverpackung bestehen aus Papier. Beides kann zum Altpapier gegeben werden. Auch dieser Hersteller bietet eigene Flaschen an, die aus 100 % recyceltem Kunststoff bestehen.

Everdrop bietet derzeit drei verschiedene Reinigungstabs an: Allzweck, Bad und Glas.

Auch bei diesem Anbieter können Konsumenten aus verschiedenen Kits wählen, bestehend aus Flaschen und Tabs. Vorteil: Durch die Bundles lässt sich kräftig sparen.


Biobaula

Biobaula

Die Reinigungs-Tabs von Biobaula sind sowohl online als auch stationär erhältlich. Auf der Webseite können die Händler vor Ort ganz einfach ausfindig gemacht werden.

Biobaula hat fünf verschiedene Reinigungstabletten in petto: Allzweckreiniger-Tabs, Badreiniger-Tabs, Bodenreiniger-Tabs, Glasreiniger-Tabs und Küchenreiniger-Tabs. Zudem sind unternehmenseigene Glasflaschen mit einem Fassungsvermögen von 500 ml und eine passende Jutetasche erhältlich.

Auch hier überzeugen die Reiniger dadurch, dass sie zu 100 % biologisch abbaubar sind, ausschließlich auf pflanzliche Inhaltsstoffe setzen, die CO2-Emissionen verringern und den Plastik- sowie Verpackungsmüll reduzieren.

Biobaula ist mit dem Flustix-plastikfrei Siegel und dem Forest Stewardship Council Siegel ausgezeichnet.

Das Unternehmen hat Verpackungen im Angebot, die sich zum Einzelverkauf eignen.

Biobaula Tabs kaufen


 

Fazit & Bewertung

Putzmittel-Tabs erobern den Markt. Kein Wunder, denn sie helfen dabei, den ökologischen Fußabdruck zu verringern. Das gelingt durch die Einsparung von CO2 und Plastik- sowie Verpackungsmüll.

Zudem sind die Reiniger günstiger und simpel in der Anwendung. Einfach die vorgegebene Menge Leitungswasser in eine Sprühflasche füllen, Reinigungstablette hineingeben und warten, bis sich die Putztpille aufgelöst hat – fertig.

Noch ist die Auswahl von Reinigungstabs überschaubar. Die Putzleistung ist laut Anwendern gut. Die Produkte von ecotab, everdrop und Biobaula überzeugen nicht nur durch ihre Reinigungskraft, sondern auch durch den Umweltgedanken, der sich von der Produktion bis hin zur Auslieferung zieht.

Die Vermeidung von Tierversuchen und chemischen Zusatzstoffen ist genauso selbstverständlich, wie die Verpackung aus recycelbaren Rohstoffen.

Putzmittel-Tabs sind also eine hervorragende Möglichkeit, um auf schonende und kostengünstige Weise den Plastikmüllberg zu verkleinern.

Schreibe einen Kommentar