Leider wurden wir kurz nach der Veröffentlichung des Add-on sehr schnell auch mit negativen Reaktionen konfrontiert. Die Argumente sind uns nicht neu und die Diskussion ist berechtigt. Umso wichtiger ist es uns, darauf noch einmal einzugehen:

Die großen Onlineshops wie Amazon und Zalando stehen seit Jahren immer wieder in der Kritik, ihre Mitarbeiter auszubeuten und kleine Unternehmen zu verdrängen. Deshalb sagen insbesondere Menschen, die bewusst faire und nachhaltige Produkte kaufen: Nachhaltig einkaufen bei Amazon? Das geht doch gar nicht!

Dennoch kaufen mindestens 95% der Deutschen regelmäßig in einigen wenigen großen Online-Shops wie Amazon und Zalando ein. Diese Menschen möchten wir erreichen und für faires und umweltbewusstes Einkaufen sensibilisieren. Wir wollen sowohl gute als auch schlechte Produkte klar kennzeichnen und zwar dort wo die Masse nunmal einkauft – ob wir das gut finden oder nicht.