presse

Das schreibt die Presse

In den Wochen während unseres Crowdfunding auf Startnext haben wir viel Feedback von Magazinen und Onlineshops bekommen. An dieser Stelle wollen wir für euch zusammenfassen, was über uns berichtet wurde. Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung, denn so können mehr Menschen von unserem Crowdfunding erfahren!

Die Wirtschaftswoche Green veröffentlichte vor wenigen Tagen einen sehr positiven Artikel über uns und schreibt:

“Das Add-on wäre der nächste Schritt in die Richtung, nachhaltigen Konsum so leicht wie möglich zu machen.”

Auch das enorm Magazin, mit seinen knapp 20.000 Fans auf facebook, hat uns eine große Reichweite ermöglicht und empfiehlt unser Projekt:

„Eine gute [Idee] ist es auf jeden Fall. Denn sie bringt Licht in den Siegel-Dschungel und Transparenz zu den Verbrauchern.“

Ein Interview mit unserem CTO Christian Boettcher wurde von The Changer veröffentlicht. In diesem wird näher beleuchtet, was wir mit Hilfe des Crowdfunding erreichen wollen und welche Potentiale Christian in der Nachhaltigkeitsbranche in Deutschland sieht.

Auf Utopia lässt sich neben Kritik auch Lob für das Shopping Add-on finden:

“Dennoch bietet das geplante Addon die Möglichkeit, ebendort einfacher nachhaltige Produkte zu finden, wo die meisten Leute online kaufen – und das ist eine Verbesserung, die es zu unterstützen gilt.”

Die Blogs Für eine bessere Welt, Fairer Handel aktuell, Grüne Helden und Fairer Handel berichten ebenfalls über unser Crowdfunding, ebenso wie unser Partnershop Monagoo, der erklärt, warum er uns beim Crowdfunding auf Startnext unterstützt.

”Berliner Hacker” die den “E-Commerce-Aufstand der Anständigen von unten” planen. Die wohl plakativsten Aussagen gibt es wie immer auf The Huffington Post zu lesen.

Wir freuen uns über alle bisherigen Artikel und halten euch auf dem Laufenden.

Mehr lesen

Datensammelei? Nicht bei uns!

Auch wir bei WeGreen machen uns Gedanken über den Datenschutz. Als internetbasiertes Unternehmen kommt man sowieso nicht darum herum. Wir sehen die massive Datensammelei nicht nur aus Gründen der Privatsphäre und Selbstbestimmung kritisch, sondern halten sie auch für ein Sicherheitsrisiko.

Natürlich ist unser System von Datenbanken und Datenaustausch abhängig. So wie alles im Internet. Wir haben uns aber entschieden, das WeGreen Shopping Add-on so aufzubauen, dass es ohne Daten der Nutzer auskommt:

Das WeGreen Shopping Add-on sendet Anfragen an unsere Datenschnittstelle, die wir auswerten und mit einer Nachhaltigkeitsampel “beantworten”. Dafür übermittelt es Daten über das Produkt, das ihr euch anschaut.

Wir legen aber keine Profile über euch an oder speichern eure Anfragen.

Die Schnittstelle “sieht” also nur das Produkt, nicht, wer es sich anschaut oder wo. Wir speichern auch nichts über die Anfragen. Wenn ihr den Onlineshop schliesst, auf dem ihr das WeGreen Shopping Add-on benutzt habt, hat unser System schon vergessen, welche Produkte angefragt wurden. Wenn Ihr nicht wollt, dass das Add-on aktiv ist, könnt ihr es außerdem per Klick teilweise oder ganz deaktivieren.

Aber ihr müsst euch nicht auf unser gutes Wort verlassen: Wir haben die Datenschnittstelle die das Add-on nutzt auf http://api.wegreen.de öffentlich dokumentiert. Wenn das Add-on veröffentlicht wird, wird auch dafür der Quellcode öffentlich sein. Dann könnt ihr euch selbst davon überzeugen, dass wir keine persönlichen Daten sammeln.

Und damit sich auch kein anderer einschleicht und etwas „mithört“, ist die Schnittstelle HTTPS-gesichert.

Wir sind ein Datenunternehmen, aber wir nehmen Datenschutz ernst.

Ihr habt noch Fragen? Wir freuen uns über eure Kommentare.

Mehr lesen

Der Greenwashing Vorwurf: Geht das überhaupt? Grün einkaufen auf Amazon & Co.?

Leider wurden wir kurz nach der Veröffentlichung des Add-on sehr schnell auch mit negativen Reaktionen konfrontiert. Die Argumente sind uns nicht neu und die Diskussion ist berechtigt. Umso wichtiger ist es uns, darauf noch einmal einzugehen:

Die großen Onlineshops wie Amazon und Zalando stehen seit Jahren immer wieder in der Kritik, ihre Mitarbeiter auszubeuten und kleine Unternehmen zu verdrängen. Deshalb sagen insbesondere Menschen, die bewusst faire und nachhaltige Produkte kaufen: Nachhaltig einkaufen bei Amazon? Das geht doch gar nicht!

Dennoch kaufen mindestens 95% der Deutschen regelmäßig in einigen wenigen großen Online-Shops wie Amazon und Zalando ein. Diese Menschen möchten wir erreichen und für faires und umweltbewusstes Einkaufen sensibilisieren. Wir wollen sowohl gute als auch schlechte Produkte klar kennzeichnen und zwar dort wo die Masse nunmal einkauft – ob wir das gut finden oder nicht.

Mehr lesen
so funktioniert wegreen

Ein Blick unter die Haube: So funktioniert das Add-on

Heute wollen wir euch ein genauer verraten, wie das WeGreen Shopping Add-on, bzw. das Bewertungssystem von WeGreen, funktioniert.

So funktioniert WeGreen

Wie ihr wisst, sammeln wir eine Menge Daten über Produkte in unseren Datenbanken. Zum Beispiel Bewertungen über Hersteller, die andere Institutionen herausgeben: CSR (Corporate Social Responsibility)-Rankings, Umweltrankings und so weiter und so fort. Dafür arbeiten wir mit vielen Partnern wie CSRHub, rank-a-brand und dem Institut für Ökologische Wirtschaftsforchung (IÖW) zusammen.

Außerdem legen wir auch eigene Datensätze an. So besitzen und pflegen wir die größte Datenbank über Umwelt-, Qualitäts- und Nachhaltigkeitssiegel. Auch andere Eigenschaften, die weniger formell und greifbar sind, bewerten wir: Ist das Produkt recycelbar, vegetarisch oder weichmacherfrei? Für all das gibt es in unserer Datenbank Punkte.

Bei jeder Quelle hacken wir genau u.a. nach, wie verlässlich, unparteiisch, aktuell und aussagekräftig die Bewertungsstellen und Siegel sind.

So funktioniert das Add-on

Wenn ihr jetzt in einem Onlineshop auf ein Produkt klickt, sendet das Add-on alle Daten über das Produkt, die es vom Onlineshop bekommen kann, an unsere Datenschnittstelle.
Die Datenschnittstelle liest alles aus. Sie erkennt die Qualitätssiegel, den Hersteller und die anderen Merkmale. Dann zieht sie die Bewertungen aus unseren Datenbanken und verrechnet alles – inklusive unsere Einschätzung, wie wertvoll eine Quelle ist.
Am Ende entsteht also aus einer riesigen Anzahl von Zahlen, die alle gegeneinander gewichtet und verrechnet werden, eine einzige Zahl, die wie eine Schulnote von 1 (beste) bis 6 (schlechteste) gehen kann. Zu dieser Zahl gehört dann auch eine Ampelfarbe.
Manchmal finden wir nicht genug Informationen über ein Produkt, um eine Bewertung vergeben zu können, die unseren Standards entspricht. Dann vergeben wir eine graue Ampel. Alles, was wir rausgefunden haben, zeigen wir euch an.

Weitere Infos zum WeGreen Bewertungssystem findet Ihr unter http://wegreen.de/de/wegreen-nachhaltigkeitsampel/.

Wir pflegen also einen riesigen Berg von Daten, damit wir euch das WeGreen Shopping Add-on bringen können. Das verschlingt viel Zeit und Arbeit, also brauchen wir eure Unterstützung! Ihr bekommt ja auch was dafür. Nicht nur die Dankeschön-Goodies, sondern bald auch das WeGreen Shopping Add-on für einfaches, grünes und faires Einkaufen.

Mehr lesen

Add-on Sponsor werden lohnt sich!

Wie ihr gesehen habt, gibt es auch die Möglichkeit, offizieller Sponsor des WeGreen Shopping Add-ons zu werden.

Was hat es damit auf sich? Ganz einfach: Wir können, wir ihr wisst, die Entwicklung des Add-ons nicht allein finanzieren. Außerdem wünschen wir uns sowieso, dass mehr Firmen sich für Nachhaltigkeit engagieren.

Was man als Sponsor davon hat?

Wir bieten drei Sponsorstufen an. Bei allen wird der Sponsor auf einer Auflistung namentlich genannt, die in das Add-on integriert und für alle Benutzer sichtbar sein wird.
Silber-Sponsoren sehen da nur ihren Namen, für Gold- und Platin-Sponsoren wird auch das Logo der Firma oder Organisation angezeigt. Platin-Sponsoren integrieren wir dazu noch den eigenen oder einen frei wählbaren Onlineshop im WeGreen Shopping Add-on.

Was die Sponsoren davon haben? Vor allem zeitlich unbegrenzte Sichtbarkeit online. Sie werden jedem Nutzer des Add-ons angezeigt und von uns im Marketing des Add-ons als Sponsoren genannt. Die Sponsoren können so eine klare Zielgruppe, die an Nachhaltigkeit interessiert ist, erreichen.

Was wir aber sicher nicht machen, ist, das Add-on in eine Werbeplattform zu verwandeln. Genau so wenig wird sich eine Sponsoren-Partnerschaft auf unsere Bewertungen auswirken, das garantieren wir euch. Nicht zuletzt, weil wir auf den Großteil unserer Bewertung gar keinen direkten Einfluss haben. Sponsoren, die bei uns eine rote WeGreen Nachhaltigkeitsampel haben, werden von uns nicht akzeptiert.

Ihr kennt ein Unternehmen, NGO oder Initiative die bei uns Sponsor werden könnte? Dann schickt uns eine Nachricht an shopping-add-on@wegreen.de.

Mehr lesen

Pin It on Pinterest